Gimbacher Hof

Die Landgaststätte am Fuße des Staufen

Das Hofgut Gimbacher Hof wird 1488 erstmal urkundlich erwähnt, Nach einer wechselvollen Geschichte unter vielen Herren erwarb Heinrich Pfeffer 1913 den Hof, heute führt ihn seine Enkelin Margret Schiela. Landwirtschaft spielt auch heute noch eine große Rolle auf dem Gimbacher Hof und im bekannten und beliebten Ausflugslokal kommt das Meiste aus dem eigenen Anbau frisch auf den Tisch. Im Sommer sitzt man unter alten Kastanienbäumen.
Das man im Gimbacher Hot gut essen kann, ist nun klar... aber man kann dort auch übernachten! Ein kleiner, privater Campingplatz liegt direkt neben der Gaststätte am Rande des Waldes... mit Spielplatz und Tiergehege. Die Sanitäranlagen sind modern, die Preise auf Anfrage. Zur Stadt Kelkheim mit Bahnanschluss nach Frankfurt, Busverbindung in die Region, sowie Einkaufs- und Freitzeitmöglichkeiten sind es nur 1,5 km. Selbstredend sind auch Rad- und Wanderwege für Bewegungshungrige in unmittelbarer Nähe. Der Gimbacher Hof ist zu allen Jahreszeiten und für Jung und Alt ein beliebtes Ausflugsziel.

 

Kontakt

AnsprechpartnerFamilie Schiela
AdresseLandgaststätte Hof Gimbach
65779 Kelkheim (Taunus)
BezirkMain-Taunus-Kreis
Telefon(0 61 95) 32 41
Fax(0 61 95) 7 22 13
E-Mailhof-gimbach@hof-gimbach.de
Internetseitewww.hof-gimbach.de

Hof-Navigation:

Termine & Neuigkeiten

Leider sind keine Veranstaltungen vorhanden.

Kennen Sie schon?

Apfel